Aktiv den Fasching überstehen

01.02.2016

Erfreulicher Weise spricht man in dieser Faschingssaison 2015/2016 viel über unseren Stoffwechsel, Sebastian Reich und Nilpferd Amanda feilschen um zwei Stellen vor dem Komma, wenn es um das eigene Körpergewicht geht, Rochus Hammer hofft im Gesang auf eine gute Funktion der Verdauungsorgane und  Michl Müller erklärt fachmännisch den Unterschied zwischen Vegetarier und „Flexitarier“.

Die Leber braucht zum Abbau vom Alkohol ihre Zeit, deshalb sollten Sie ihr Auto bei Feiern lieber in der Garage lassen. In einer Stunden werden ca. 0,1 Promille abgebaut und bei Frauen dauert es in der Regel länger als bei Männern. Am nächsten Tag sorgen giftige Abbauprodukt von Alkohol für Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Schwindel. Starker Kaffee und eine kalte Dusche können Ihnen nicht mehr helfen, deshalb empfehlen wir aus der Theater-Apotheke:

einen Spaziergang an der frischen Luft oder mehr Schlaf,
frischgepresste Fruchtsäfte ohne Zucker, die Schüssler Salze Nr.23 ,
Nux Vomica Globuli, klare Hühnerbrühe und, wenn das alles nicht ausreichen sollte, noch ein Alka-Selzer.

Bildquelle:
www.main-ding.de/storage/pic/partybilder/2016/01/galaprunksitzungkageelferrat/1527810_1_elferrat-35.jpg



Schriftgröße: Normale SchriftgrößeVergrößerte SchriftMaximale Schriftgröße

Theater-Apotheke

Dr. Helmut Strohmeier e.K.
Apotheker;
Präventionsmanager WIPIG©;
Apotheker für pharmazeutische Technologie;
Apotheker für Offizin-Pharmazie;
Ernährungsberatung, Prävention und Gesundheitsförderung

Ludwigstraße 1 / Ecke Theaterstraße
97070 Würzburg

Rufen Sie uns an:

(0)931 52 888

E-Mail: Zum Kontaktformular
Fax: (0)931 16 944

Besuchen Sie uns bei Facebook